Porta Westfalica

Twiesbach, OT Eisbergen, Bereich "Am Twiesbach": Ufersicherung durch Weidenflechtwerk

Kommune:
Stadt Porta Westfalica/ OT Eisbergen, Bereich "Am Twiesbach"

Gewässer:
Twiesbach

Art der Maßnahme:
Ufersicherung durch ingenieurbiologische Bauweisen

Vorrangiges Ziel:
Naturnahe Ufersicherung in einer durch intensive Landwirtschaft geprägten Kulturlandschaft.

Der Twiesbach vor der Absicherung
Einjährige, frisch geerntete Weidenruten (hier Salix alba), werden hier im so genannten Lebendverbauverfahren als Flechtwerk an abgängige Ufer angelegt. Die Ufer werden auf diese Weise nachhaltig gesichert. In bindigen, frischen Böden treibt die Weide schnell Wurzeln. Weiden gehören zu den standorttypischen Gehölzen an unseren Fliessgewässern und bereichern die intensiv genutzte Agrarlandschaft als Lebensraum für zahlreiche Tierarten.
 
Absicherung durch ein Weidenflechtwerk
Absicherung durch ein Weidenflechtwerk
 
Der Twiesbach nach Durchführung der Maßnahme
Der Twiesbach nach Durchführung der Maßnahme
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.